Page 1 of 1

Jens Koenig, Bochum

Posted: Thu, 03. Feb. 2011 22:45
by Iwan Tschreklitsch
Moin,
warum, wer und wieviele bin ich?
Jens, aus Bochum, DSA Spieler (ein Rollenspiel), der als Meister Musik bis zum Abwinken einsetzt, ja auch natürlich Erdenstern! Ja, und ich habe meine Spieler schoneinmal dazu gebracht, zu singen:)
Natürlich machen da nicht alle mit, also um genau zu sein einer von vieren, aber ein Spass war es dennoch.
Dem ein oder anderen könnte ich bekannt sein als Iwan von Tschreklitsch, dem an oder eineren bekannt als Meister auf verschiedenen Cons, zuletzt mit einer Gemeinschaftsarbeit, dem "Vermächtnis von Nabuleth". Für die DSA Spieler unter euch: Ihr findet das Abenteuer auf http://rondraszorn.weebly.com/bibliothek.html zum Download.
Auch in diesem Abenteuer wird Musik von Erdenstern vorgeschlagen, hier sogar ein Stück aus dem Downloadbereich mit Angaben, wo ungefähr man bei einem Vorlesetext bei welchem Musikabschnitt man angelangt sein sollte. Für den, den es interessiert.

Ja, und ich bin immer noch auf der Suche nach Leuten, die mal etwas (vorzugsweise aus dem Fantasybereich, muss aber nicht) verfilmt haben wollen, aber über keine Kamera mit dem dazugehörigen Kameramann verfügen. Ich bringe eine 5D MII mit 24er, 50er und 135er Objektive mit sowie FinalCut. Das Mikrophonierzeugs wird gerade fertiggemacht.

hat mich sehr gefreut,
Jens

Re: Jens Koenig, Bochum

Posted: Mon, 07. Feb. 2011 13:19
by Gezeiten
Hallo Jens,

herzlich willkommen in unserem Forum! Es ist immer spannend, was unsere Hörer sonst noch so machen - und wo unsere Musik so empfohlen wird; "The Cellar" hatte ich lange nicht mehr gehört - krasse Traumszene, kann ich mir gut vorstellen. :twisted:

Viel Erfolg mit Deinen Filmprojekten!

Viele Grüße
Per

Krasse Traumszene

Posted: Thu, 10. Feb. 2011 19:07
by Iwan Tschreklitsch
Ja, Die Traumszene war heftig, auch vom Schreiben her.
Da das Abenteuer ja zum freien Download vorgesehen war, musste auch die Musik herunterladbar sein. Ein Glück ist mir damals eingefallen, dass Erdenstern da etwas auf der Seite hat und nach einigem hin und her ist die Wahl auf "Cellar" gefallen.
Der schwierige Teil war dann, den Text einigermassen an die Musik anzupassen, d.h. Szenen- oder Handlungswechsel zeitlich auf musikalische Änderungen zu legen.
Beim Vortragen später wird das ziemlich schwierig, da hilft nur viel Üben.
Bei diesem Beispiel: Das erstemal gibt es Gesang (tiefe männliche Stimme) bei 0:20, also musste an dieser Stelle auch von den Figuren des Stückes etwas zu den Spielerhelden gesagt werden.
Gleiches für 1:30, das Lied macht hier eine kurze Pause und die Violinen setzen ein: Zu dem Zeitpunkt wird der Name des Bösewichtes gerufen und er manifestiert sich.
Der zweite Antagonist erscheint beim Glockenschlag auf 2:02, folgend Celli (?) und Synthesizer.
Die anderen Zeitangaben sind eher Anhaltspunkte um die entscheidenden Momente treffen zu können.

Aktuell sind wir tatsächlich mit der Fortsetzung dieses Abenteuers beschäftigt, vielleicht bringe ich diesmal etwas von den CDs unter.

Irgendwo hab ich auch noch eine weitere Traumszene, geschrieben für das Abenteuer "Blut auf uraltem Stein". Wenn Interesse besteht kann ich nochmal schauen und die Vorleseanleitung hier hereinstellen.